U-Bahn-Linie U6, Bauabschnitt U6/1 „Pottendorfer Straße“

Project Description

Beschreibung: 
U-Bahn-Linie U6: km 5,601 – km 6,065
Länge des Bauabschnittes: 461 m
Gesamtgleislänge: 1.340 m
Herstellung von Streckengleisen und einer unterirdischen Wendeanlage nach der Station „Philadelphiabrücke“ bis zur Liebenstraße in „Neuer Österreichischer Tunnelbaumethode“. Unterquerung der ÖBB-Pottendorfer Linie und der Lokalbahn Wien – Baden.
Der Bauabschnitt gliedert sich in zwei Bereiche: 
Bereich 1: Schacht „Liebenstraße“ bis Schacht „Wagenseilgasse“ Zwischen diesen beiden Schächten, die zum Auffahren der Tunnel und nach Fertigstellung als Notstiegen dienen, wurden zwei eingleisige
Streckenröhren hergestellt.
Bereich 2: Schacht Wagenseilgasse – Station „Philadelphiabrücke“ In diesem Bereich wurde ein dreizelliger Querschnitt für die beiden Streckengleise und für die zweigleisige Wendeanlage errichtet.
Die Schächte wurden in offener Bauweise mit Bohrpfählen errichtet.

Auftraggeber:
Wiener Linien GesmbH & CO KG
Ansprechperson:
Abteilungsleiter OBR. Dipl.-Ing. Schöft
B67 – Abteilung Bautechnische
Tel.:  +43 1 7909-67000
Projektgebiet: Wien
Rohbaukosten netto: ca. € 30 Mio
Bauzeit: 1983 –  1986

Leistungen
Verkehrsplanung
Einreichprojekt, Bauphasenplanung, Planung der Einbautenumlegungen, Ausschreibungsplanung, Detailplanung des Gleisoberbaues für den Bereich mit schotterlosem Oberbau

Konstruktiver Ingenieurbau
Statisch-konstruktiver Vorentwurf, Konstruktionsentwurf als Bestandteil des Einreichprojektes sowie Massenermittlung und Leistungsverzeichnis für die Ausschreibung
Ausführungsplanung, Detailstatik, Schalungs- und Bewehrungspläne, Stahlbauführungspläne

Category

U-bahn / Straßenbahn

Related Projects: